zurück zurück weiter weiter
zurück zurück Seite 826

Seite 827 weiter

weiter
Vorwort
Inhalt
Einführung
aktuelle
Projekte
Grafik &
Design
Spaß &
Humor
Rudis
Rätselecke
Technik
& Test

Liste deutscher Zeitserver

Um nun Windows dazu zu überreden, seine Zeiten von einem deutschen Zeitserver zu holen, brauchst Du nur den Namen des Zeitservers in das Feld für Server eingeben. Hier ist eine Auswahl an Zeitserver:

NameIP-Adresse (V4)
ptbtime1.ptb.de192.53.103.103
ptbtime2.ptb.de192.53.103.104
ntps1-0.cs.tu-berlin.de130.149.17.21
ntps1-1.cs.tu-berlin.de130.149.17.8
ntp0.fau.de131.188.3.220
ntp1.fau.de131.188.3.221
ntp2.fau.de131.188.3.222
ntp3.fau.de131.188.3.223
mlutime.uni-halle.de141.48.3.15
rustime01.rus.uni-stuttgart.de129.69.1.153

Das Häckchen für „Automatisch mit einem Internetzeitserver synchronisieren“ muß natürlich aktiviert sein. Die Synchronisierung der Rechnerzeit erfolget dann jede Woche zum gleichen Zeitpunkt.

Buch schließen
Du kannst aber durch Drücken auf den Button „Jetzt Synchroniosieren“ eine sofortige Einstellung der Uhrzeit auslösen.
Dies ist meine Einstellung zum Zeitserver:

Die Benutzung der Zeitserver der Physikalisch Technischen Bundesanstalt ptptime*.ptb.de benutze ich nicht mehr, da meisst einer der beiden Sever offline ist.
Mit der TU Berlin habe ich noch nie Probleme gehabt.

Wie so ein Zeitserver funktioniert ist unter Wikipedia nachzulesen.

Unter Linux stellt man unter root die Zeit mit:
# ntpdate -u ntps1-0.cs.tu-berlin.de
Impressum
Haftung
Gästebuch
Download
& Links
zurück zurückzurück weiterweiter weiter
zurück zurück weiter weiter